Elfen Wiki
Advertisement

Alavašhi war einst eine Priesterin im Palast aus Mondenlicht der Anatu auf dem Berg Luma in Luwien.[1]

Biographie[]

Auf der Suche nach der Wahrheit über den Tod des Purpurnen und den Verrat Anatus kommen Lyvianne und der Ebermann nach Luma, um nach Spuren zu suchen. Der Ebermann beschwört Alavašhi's Stimme aus ihrem Grab, um dem Geheimnis nachzuspüren. Sie erzählt, dass sie von blonden Männern aus Drus getötet wurde. Außerdem gibt sie Preis, dass Langarm und der Gefiederte bei der Ermordung des Purpurnen dabei waren und Anatu festhielten. Das Bild auf der Stele, die diese Szene zeigt, hat die Steinmetzin Katakata im Auftrag der Iyali, der Zunge der Göttin Anatu, angefertigt.[2]

Quellen[]

  1. Drachenelfen - Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 815
  2. Drachenelfen - Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 230ff
Advertisement