Elfen Wiki
Advertisement

Albenkinder ist der Sammelbegriff für alle Geschöpfe und Völker, die von den Alben erschaffen wurden.[1][2][3][4][5][6][7][8][9][10][11][12] Ursprünglich lebten alle Albenkinder in Albenmark.[13] Die Menschen nennen sie Daimonen[14] oder Die Anderen[15] und denken, dass sie böse sind und kommen, wenn man ihre wahren Namen ausspricht.

Die Alben schufen zahlreiche Völker. Dabei wird unterschieden zwischen Geschöpfen deren Seelen ins Mondlicht gehen (folglich aus dem Seelenhort kommen) können und denen, deren Seelen nicht ins Mondlicht gehen können. Zusätzlich wird noch unterschieden, ob die Geschöpfe unsterblich sind oder nicht.

Im folgenden sind alle bekannten Völker der Albenkinder aufgelistet.

Albenkinder[]

Albenkinder, die ins Mondlicht gehen:

Unsterbliche Albenkinder

Sterbliche Albenkinder

Albenkinder, die nicht ins Mondlicht gehen:

Albenkinder, bei denen unbekannt ist, ob sie ins Mondlicht gehen:

Quellen[]

  1. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 868
  2. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 949
  3. Drachenelfen - Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 837
  4. Elfenmacht (Heyne 2017), S. 574
  5. Die Elfen (Heyne 2014), S. 1027
  6. Elfenwinter (Heyne 2014), S. 917
  7. Elfenlicht (Heyne 2014), S. 965
  8. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 928
  9. Schattenelfen - Die Blutkönigin (Heyne 2021), S. 778
  10. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2021), S. 638
  11. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2021), S. 624
  12. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2021), S. 780
  13. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 720
  14. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 896
  15. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 599
  16. Elfenmacht (Heyne 2017), S. 156
  17. Die Elfen (Heyne 2014), S. 1021
  18. Elfenlicht (Heyne 2014), S. 401
  19. Elfenlicht (Heyne 2014), S. 823
Advertisement