FANDOM


Apsaras sind Wassernymphen[1] und sind ein Volk aus den Reihen der Albenkinder, die in der Lotussee, tief im Süden Albenmarks, heimisch sind. Sie sind Traumleserinnen und begabte Zauberweberinnen, die ihren Leib halb fisch, halb elfenähnlich, mit magischen Glyphen bemalen.[2]

Heimat Bearbeiten

Ihre Heimat ist die Lotussee. Hier lassen die Apsaras während des Großen Krieges um Nangog von der Drachenelfe Ailyn den Turm der mondbleichen Blüten errichten.[3][4][5][6]

Neben ihrer Heimat leben einige Apsaras während des Fest der Lichter im gleichnamigen Turm der mondbleichen Blüten, ihrer Residenz in Vahan Calyd.[7][8][9]

In der Lotussee gibt es den See der geheimen Stimmen. Dort weissagen sie den mutigen Wanderern, die zu ihnen gekommen sind.[10][9]

Aussehen Bearbeiten

Apsaras sind etwas üppiger als Elfenfrauen und bemalen sich oft mit Bandag.[11][11][12][13]

Es heißt, sie schreiben sich ihre geheimsten Wünsche mit Bandag, dem rotbraunen Farbton aus dem Saft des Dinko-Busches auf den Leib, und wer die arkane Schrift zu entschlüsseln weiß, dem bleiben sie treu, bis der Weg ins Mondlicht die Entrückten auf immer von den Suchenden trennt.[11][12]

Tatsächliche und nachgesagte Fähigkeiten Bearbeiten

Sie sind in der Lage in die Zukunft zu sehen, ähnlich den Gazala. Sie sind nicht in der Lage ihre eigene Zukunft zu sehen.[14]

Der Kuss einer Apsara lässt zumindest Elfen und Menschen unter Wasser atmen.[1]

Sie sind in der Lage sich mit einer solchen Person mit Hilfe eines "Nabelschnur"-Zaubers zu verbinden. Mit dieser können sie die Person ernähren, sie in einem traumähnlichen Zustand halten und ihren Träumen lauschen.[15] Ob diese Person auch die Träume der verbundenen Apsara hat, ist nicht bekannt.[16]

(Diesen Zauber hat auch die Xana Ikuška von einer Apsara gelernt und angewendet.[17][18])

Hierarchie Bearbeiten

Die Königin der Apsaras zur Zeit der letzten Tjuredkriege ist Uravashi. Die Apsaras vermögen Uravashi nicht zu widersprechen. Ein Lächeln der Fürstin genügt, und der Zorn einer von ihnen vergeht.[16]

Geschichte Bearbeiten

Emerelle kommt zu ihnen in die Lotussee. Dort werden sie von Emerelle gebeten Gishild, die im entfernten Valloncour liegt vor dem Tod zu bewahren. Die Apsaras stimmen zu, verlangen aber dafür, das ihnen Emerelle´s Albenstein für eine gewisse Zeit überlassen wird.[10]

Die Apsaras retten die Elfenkönigin Emerelle kurz vor dem Massaker von Vahan Calyd. Die Königin weigert sich zunächst mitzukommen, wird aber von ihnen "erpresst". Weigert sie sich mitzukommen, soll sie ihren Albenstein nicht mehr zurückbekommen. Die Königin gibt nach und geht mit ihnen.[19] Im Auftrag der Elfenkönigin Emerelle retten sie Luc vor dem Ertrinken. Sie halten ihn in einem magischen komatösen Zustand. Dabei lesen sie seine Gedanken und können somit alle Mitglieder des Ordens des Blutes enttarnen.[16] Diese erstellte Liste geben sie Emerelle. Nach einiger Zeit händigen sie Luc der Königin aus.

Bekannte Apsara Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008) , S. 688
  2. Drachenelfen - Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 824
  3. Drachenelfen - Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 160
  4. Drachenelfen - Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 824
  5. Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 616
  6. Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 618
  7. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 13
  8. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008) , S. 97
  9. 9,0 9,1 Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008) , S. 597
  10. 10,0 10,1 Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008) , S. 260f.
  11. 11,0 11,1 11,2 Elfenwinter (Heyne 2014), S. 25f.
  12. 12,0 12,1 Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 614
  13. Elfenmacht (Heyne 2017) , S. 556
  14. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008) , S. 157
  15. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008) , S. 120
  16. 16,0 16,1 16,2 Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008) , S. 133f.
  17. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 417
  18. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 513
  19. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008) , S. 568
  20. Elfenmacht (Heyne 2017) , S. 553
  21. Elfenmacht (Heyne 2017) , S. 573
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.