Elfen Wiki
Advertisement

Balbar (© Kerem Beyit, Heyne 2021)

Der Balbarkult ist eine Religion mit dem gleichnamigen Gott Balbar aus Iskendria, bei der an jedem Tag ein Kind geopfert wird.[1] Dabei geben die Priester ihr vorher Wein und Opium. Mit einem Umzug wird sie auf den Platz des Himmelshauses geführt und dort auf die riesige Handfläche der Statue des Gottes Balbar gekettet. Nachdem die Priester sie gesalbt haben, kehren diese zurück. Die Armen der Statue schnellen dann zum weit aufgerissenen Maul, wo das Mädchen verschwindet und als sich die Hand wieder senkt in Flammen steht.[2][3] Es ist möglich, dass die Tradition auf Luwien zurückgeht.

Der Kult erstand während einer Belagerung von König Dandalus.[4] Mehr unter Iskendria.

Quellen[]

  1. Elfenlicht (Heyne 2014), S. 127
  2. Die Elfen (Heyne 2014), S. 403f.
  3. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 476
  4. Die Elfen (Heyne 2014), S. 407
Advertisement