Elfen Wiki
Advertisement

Der Schwebende Meister ist der Name der Drachenelfen für jenen Drachen, der die angehenden Drachenelfen die Kunst der Zauberwebens lehrt.[1][2][3][4]

Aussehen[]

Sein Drachenkörper ist vom gelblichen Weiß alter Knochen. Seine Augen sind von hellem Blau und scheinen von innen heraus zu leuchten.[5] Wenn er aufrecht geht, ist sein Körper fast zehn Schritt hoch.[6]

Charakter und Fähigkeiten[]

Der Schwebende Meister selbst hat die Kunst des Zauberwebens einst von Nachtatem gelernt. Er gilt als sehr schrullig und manchmal willkürlich grausam. Zu seinen Verschrobenheiten gehört es, sich mit dem Kopf nach unten von einem Fels hängen zu lassen, als sei er eine Fledermaus.[7][1][2][3][4]

In der Hierarchie der Drachen steht er direkt unter den Himmelsschlangen, auch wenn er selbst nicht zu ihnen gehört.

Biographie[]

Lehrmeister der Novizen der Drachenelfen[]

Der Schwebende Meister lehrt bereits sehr lange den Novizen der Drachenelfen die Kunst des Zauberwebens, indem er sie dazu bringt ihr Verborgenes Auge zu öffnen.[5] Von zehn Elfen, die zum Schwebenden Meister kommen, verlassen ihn nur sechs oder sieben, um in die Blaue Halle oder Weiße Halle zu gehen. Und nur ein oder zwei von ihnen werden am Ende Drachenelfen.[8]

Nandalee[]

Nachdem Gonvalon Nandalee vor den Trollen gerettet hat, bringt er sie zur Ausbildung zum Schwebenden Meister. Noch siebzehn weitere Elfen (neun Männer und acht Frauen)[7] sind zu dieser Zeit in der Ausbildung beim Schwebenden Meister.[5] Er nimmt Nandalee sofort zu Beginn das magische Amulett, dass sie von Sata geschenkt bekommen hatte und das vor der Kälte schützte. Der Drache erklärte ihr, dass sie ihr magisches Auge öffnen müsse.[9]

Auf Befehl der Himmelsschlangen bringt der Schwebende Meister Nandalee kurze Zeit später zu ihnen. Dort diskutieren sie über den Makel Nandalees, da die Drachen nicht vermögen ihre Gedanken zu lesen.[10]

Tod[]

Der Schwebende Meister wurde an seinem Fressplatz von den Zwergen Hornbori, Galar und Nyr durch eine Drachenflitsche getötet.[11][12][1][2][3] Sein Tod wurde von den Himmelsschlangen mit dem Fall der Tiefen Stadt gerächt.[13][14]

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 1,2 Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 842f.
  2. 2,0 2,1 2,2 Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 921
  3. 3,0 3,1 3,2 Drachenelfen - Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 809
  4. 4,0 4,1 Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 1091
  5. 5,0 5,1 5,2 Drachenelfen (Heyne 2011), S. 112
  6. Drachenelfen (Heyne 2011), S. 213
  7. 7,0 7,1 Drachenelfen (Heyne 2011), S. 122
  8. Drachenelfen (Heyne 2011), S. 126
  9. Drachenelfen (Heyne 2011), S. 123
  10. Drachenelfen (Heyne 2011), S. 210f.
  11. Drachenelfen (Heyne 2011), S. 941f.
  12. Drachenelfen (Heyne 2011), S. 960f.
  13. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 946
  14. Drachenelfen - Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 835
Advertisement