Elfen Wiki
Advertisement

Die Mondberge liegen im Norden von Arkadien an der südlichen Grenze zum Windland. Die Bergregion ist die Heimat der Minotauren und des Koboldvolks der Spinnenmänner.[1]

Geschichte[]

Viele Kobolde der Mondberge wurden einst von den Trollen in die Snaiwamark verschleppt, um die natürlichen Höhlen des Königssteins zu erweitern. Dies geschah in einer Zeit als sich das Volk der Trolle ihrer Stärke zunehmend bewusst wurden. So ist eine zeitliche Einordnung nach den Drachenkriegen anzunehmen. Die Kobolde lebten viele Jahre mit den Trollen zusammen, sodass auch einige sehr alte Geschichten der Trolle in die Sagen und Mythen der Mondberge einflossen, z.B. über Nandalees Eindringen in den Königsstein.[2]

Fürsten[]

Während des Dritten Trollkriegs ist der Minotaur Ajax der Fürst der Mondberge.[3] Die Elfensippe des Askalel ist in den Tälern der Mondberge hoch angesehen und war zu allen Albenkindern gerecht und boten ihren Dienern Schutz. Angeblich trugen ihnen die Alben diese Aufgabe auf.[4]

Quellen[]

  1. Elfenlicht (Heyne 2014), S. 964
  2. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 665
  3. Elfenlicht (Heyne 2014), S. 452
  4. Elfenlicht (Heyne 2014), S. 980
Advertisement