Elfen Wiki
Advertisement

Nachtzinne by adiga-thm28

Die Nachtzinne ist eine Festung der Trolle, die im hohen Norden vom Fjordland in der Welt der Menschen liegt. Sie ist der Sitz von Orgrim, dem Herzog der Nachtzinne.[1][2][3][4] In Abwesenheit wird die Festung während des Dritten Trollkriegs von Gornbor verwaltet. Warme Quellen halten den Fjord im ganzen Winter eisfrei. Sie sind unter anderen auch am Nebel Schuld, der die Trollburg verbirgt.[5]

Beschreibung[]

Es heißt, die Nachtzinne sei einst von Kobolden erbaut worden, die von den Trollen in die Sklaverei verschleppt wurden. Auch hier haben sie hunderte Geheimgänge angelegt, in denen sie sich außer Sicht ihrer Herren bewegen können.[6] Einer dieser Geheimgänge ist die Schwarze Stiege.[7][1][8]

Die Burg ist wie eine etwas gröbere, dunkle Variante von Emerelles Elfenburg. Der Baumeister ließ sie bewusst düster und bedrohlich wirken. Flankiert von Pfeilern und Stützbogen, ragte der Turm weit hinauf in den Himmel und scheint manchmal das Feenlicht zu berühren.[9] Das Bauwerk besitzt hunderte Fenster. An einigen Stellen wachsen Pfeiler wie riesige Dornen aus dem Mauerwerk. Am Fuß der Nachtzinne gibt es einen felsumsäumten Hafen, an dem meist riesige dunkle Trollschiffe vertäut sind. Von dort gibt es einen Weg die Klippen hoch. Eine riesige Halle dient den Trollen als Schlaf- und Essplatz.[10][11]

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 Die Elfen (Heyne 2014), S. 1025
  2. Elfenlicht (Heyne 2014), S. 963
  3. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 926
  4. Schattenelfen - Die Blutkönigin (Heyne 2021), S. 780
  5. Die Elfen (Heyne 2014), S. 475
  6. Die Elfen (Heyne 2014), S. 501
  7. Die Elfen (Heyne 2014), S. 531
  8. Elfenlicht (Heyne 2014), S. 769
  9. Elfenglossar (NAUTILUS 2009), S. 14
  10. Die Elfen (Heyne 2014), S. 479f.
  11. Elfenlicht (Heyne 2014), S. 768
Advertisement