Elfen Wiki
Advertisement

Nangogs Hacke ist ein von den Alben geschaffenes magisches Werkzeug.[1] Sie schenkten dies ihrer ersten Schöpfung, der Riesin Nangog. Die Riesin nutze das Werkzeug zum Graben bei der Erschaffung der Welten.

Eigenschaften[]

Dieses Werkzeug ist aus Magie durchwobenem, unzerstörbaren Stahl geschaffen. Seine Kanten werden nie stumpf. Es ist in der Lage selbst den Schuppenpanzer der Himmelsschlangen zu durchschlagen[1] und sogar Devanthare und Himmelsschlangen zu töten.

Verbleib[]

Sowohl die Alben als auch die Himmelsschlangen wissen nichts um den Verbleib des Werkzeugs.[1] Allerdings fanden diese Wesen es nicht nötig Nachforschungen anzustellen.

Jahrhunderte später finden die Zwerge der Ehernen Hallen ein gutes Stück südlich ihrer Heimat unterhalb eines unterirdischen Sees, dem Meer der Schwarzen Schnecken, diese mächtige Waffe. Für sie ist dies jedoch nur eine riesige Wand aus unbekanntem Metall. Sie erkennen jedoch die Unverwüstlichkeit des Metalls. Der Alte in der Tiefe, Eikin, beschließt das Wissen darum geheim zu halten. Gleichzeitig sendet er Zwerge unter der Führung von Glamir aus, die versuchen sollen Metall zu schürfen, um Pfeilspitzen daraus zu schmieden. Sie wollen sie nutzen, um Albenmark von den Drachen zu befreien.[2][3]

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 1,2 Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 14
  2. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 633
  3. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 783
Advertisement