Fandom


Der Orden vom Aschenbaum ist der älteste Ritterorden der Tjuredkirche. Trägt eine schwarze, abgestorbene Eiche im Wappenschild.[1][2][3]

GeschichteBearbeiten

Gründung und AufstiegBearbeiten

Der Orden vom Aschenbaum wurde von Adrien alias Michel Sarti gegründet. Durch die Heldentaten Michel Sartis in den Kriegen, die von König Cabezan geführt wurden, gewann der Orden schnell an Beliebtheit und neue Mitglieder.[4] Durch den enormen Zuwachs war es der Tjuredkirche möglich sich schnell auszubreiten und ganze Königreiche in den Tjuredkriegen zu bezwingen. Über die Jahrhunderte stieg der Orden zum mächtigsten innerhalb der Tjuredkirche auf.

Konzil von IskendriaBearbeiten

Der Orden verlor nach einer Reihe von Niederlagen im Kampf um Drusna auf dem Konzil von Iskendria die vorherrschende Rolle unter den Ritterorden der Kirche und der Neuen Ritterschaft unterstellt.[5][1][2][3]

Zerschlagung der Neuen RitterschaftBearbeiten

Der Orden verlor in den Kriegen um Drusna die Vorherrschaft der Kirchentruppen an den Orden vom Blutbaum, gewannen diese aber später durch eine Intrige Tarquinons, bei der der Blutbaum mit dem Kirchenbann belegt wurde und es zur Zerschlagung der Neuen Ritterschaft kam, wieder.[6]

Bekannte Mitglieder Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 636
  2. 2,0 2,1 Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 603
  3. 3,0 3,1 Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 726
  4. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 543f.
  5. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2008), S. 27
  6. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 234f.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.