Elfen Wiki
Advertisement

Reilimee, auch die Weiße Stadt[1] genannt, ist eine bedeutende Hafenstadt und Festung der Elfen an der Ostküste Albenmarks.[2][3][4][5][6] Der Fürst der Stadt zur Zeit des dritten Trollkrieges war Hallandan.

Stadtmerkmale[]

Die Stadt gehörte in früherer Zeit zu den wohlhabendsten Städten von ganz Albenmark. Die teuren Bauwerke der Stadt gaben ihr den Beinamen: "Die Weiße" (einer Legende nach sollen sogar die Bettler aus silbernen Schüsseln gegessen haben[7]).

Die Stadt wird auf Seeseite durch einen Hafenwall, der sich ungefähr 10 Fuß aus dem Wasser erhebt, gut geschützt. In regelmäßigen Abständen stehen größere Festungstürme, in denen sich sehr gefährliche Katapulte befinden. Einer dieser Türme wird Muschelturm genannt. Die Zufahrt zu dem großen Hafen wird auf beiden Seiten von größeren Festungstürmen gesichert, zwischen denen bei Bedarf eine armdicke Kette aufgespannt werden kann. Von der Landseite aus sichert eine doppelte Mauer die Stadt.[8]

Geschichte[]

Die Stadt wurde im Jahre 1.006 vdB gegründet und in der ersten richtigen Schlacht, der Seeschlacht von Reilimee, im dritten Trollkrieg im Jahre 40 ndB zerstört.[2] Nach Beendigung des Krieges wird Reilimee wieder aufgebaut.[9]

Quellen[]

  1. Die Elfen (Heyne 2014), S. 549
  2. 2,0 2,1 Die Elfen (Heyne 2014), S. 1025
  3. Elfenwinter (Heyne 2014), S. 916
  4. Elfenlicht (Heyne 2014), S. 963
  5. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 926
  6. Schattenelfen - Die Blutkönigin (Heyne 2021), S. 780
  7. Elfenlied (Heyne 2009), S. 17
  8. Elfenwinter (Heyne 2014), S. 310f.
  9. Schattenelfen - Die Blutkönigin (Heyne 2021), S. 472
Advertisement