FANDOM



Die Schlacht von Gonthabu fand im Jahr 40 ndB nahe der Königsstadt Gonthabu statt. Die Trolle führten eine Streitmacht in den Süden des Fjordlands, um Vergeltung für die Unterstützung der Fjordländer an der Verteidigung Phylangans zu nehmen. Diese Schlacht ist Teil einer Reihe von Konflikten, die in der Vergeltung am Fjordland zusammengefasst sind.

Vorgeschichte Bearbeiten

Die Trolle kehrten nach ihrer Diaspora in der Menschenwelt zurück nach Albenmark. Beim Angriff auf Vahan Calyd wurde Emerelle schwerverletzt und von Ollowain nach Firnstayn ins Fjordland gebracht. König Horsa Starkschild stellte unter dem Jarl Alfadas ein Heer auf, um den Elfen zu Hilfe zu eilen sowie um unliebsame Fjordländer loszuwerden. Die Trolle wurden beim Marsch auf den Königsstein von den Fjordländern überrascht. Die Trolle fingen einige der Menschen und die Schamanin Birga erfuhr durch Folter, dass die Menschen aus dem Fjordland stammten.[1] Nach der Eroberung des Schneehafens von Phylangan wird Orgrim von Branbart zum Herzog der Nachtzinne ernannt. Da Branbart Orgrim fürchtet soll dieser mit nur 20 Kriegern in den Norden des Fjordlands einmarschieren, während Dumgar, der Herzog vom Mordstein mit 500 Trollen in den Süden einfallen soll.[2]

Schlacht Bearbeiten

Nachdem die Kunde von den Trollen in Gonthabu bekannt wird, sammelt Horsa ein Heer von 700 Männern und stellt sich auf dem Fjord den Trollen von Dumgar. Die Fjordländer haben allerdings keine Chance gegen die Überzahl an Trollen. König Horsa Starkschild fiel als er seinem jungen Bannerträger, Jarl Oswin das Leben rettet. Er befiehlt ihm kurz bevor er stirbt, dass Oswin die Überlebenden um sich scharen soll und das Eisfeld verlassen soll, um an einem anderen Tag siegreich gegen die Trolle zu sein.[3]

Folgen Bearbeiten

Der Widerstand des Fjordlands war gebrochen und die Trolle zogen plündernd durch das Fjordland, bevor Alfadas Mandredson mit seinem Heer aus Albenmark zurückkehrte.

Quellen Bearbeiten

  1. Elfenwinter (Heyne 2014), Seite 470ff
  2. Elfenwinter (Heyne 2014), Seite 651ff
  3. Elfenwinter (Heyne 2014), Seite 706-707
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.