Elfen Wiki
Advertisement

Sesha ist eine meisterhafte Diebin und Zauberin aus dem Volk der Lutin mit einer pfeilförmigen Blesse auf der Stirn.[1][2][3] Um einen Albenpfad zu öffnen brauchte sie kein Albenstern.[4] Sesha's Lieblingskleid war bunt und mit Perlen bestickt.[5]

Familie[]

Sesha ist die Mutter von Ganda, die sie mit Merkad zeugte.[3] Sie ist außerdem die Schwester von Gromjans Großmutter.[2]

Biographie[]

Ganda[]

Sesha bekam mit dem Lutin Merkad die kleine Ganda.[2]

Pfadfinderin der Königin[]

Sesha war die bevorzugte Pfadfinderin von Emerelle.[6]

Auf Wunsch der Königin reisten Sesha und Merkad mit ihrer kleinen Tochter zum Rosenturm nach Langollion, während Alathaia und ihre zahlreiche Kinder auf einem Ball von Emerelle eingeladen waren. Sesha hatte den Auftrag der Elfe machtvolle Steine aus dem Turm zu stehlen. Dazu erhielt sie von Emerelle einen Tarnumhang und ein Amulett, welches sie vor Blutmagie schützen sollte. Ihr gelang das Kästchen mit Intarsien aus Pferdezähnen zu stehlen worin sich die Steine befanden, doch sie lud während dem Diebstahl einen Suchzauber auf sich.[7] Merkad wurde auf der Flucht gefangen genommen und öffentlich hingerichtet.[8] Sesha konnte mit der kleinen Ganda über die Goldene Pfade rechtzeitig fliehen, wo sie jedoch in eine Zeitfalle geriet.[9] Es wird vermutet, dass sie das mit Absicht gemacht hat.[10] Seither nehmen viele Albenkinder nur noch selten die Pfadfinder in Kauf um über die Albenpfade zu reisen.[8]

Flucht und Tod[]

Mutter und Tochter reisten lange Zeit auf der Flucht vor Assanael, einem Elf in schwarzen Rüstung,[1] durch die Welt, besuchten viele Orte und Städte und machten immer wieder kleine Zeitsprünge. Nie blieben sie länger als zwei Tagen.[5][11] Bis sie an einem Bach mit Mohnblüten und einem Birkenhain in der Nähe im nördlichen Windland von Assanael gefunden und Sesha mit einer gekrümmten Klinge ermordet wurde (Ihre Leiche wird nie erwähnt, deshalb bleibt es eine Vermutung ob sie dort wirklich starb).[12][13] Das Kästchen mit Intarsien konnte sie vorher rechtzeitig verstecken.[14] Der Elf lies die kleine Lutin in Ruhe.[15] Ganda nahm ihren Rucksack und lief solange durch das Grasland, bis sie von Boras, einem Kentauren gefunden wurde.

Sesha's Tasche[]

Sesha trug immer eine Tasche bei sich. Auf der Tasche sind sieben verschiedenfarbige Drachen eingezeichnet und weitere geheime Zeichen. Sie dienen als Wegbeschreibung. Der Weg begann in Emerelles Thronsaal durch den Albenstern und Ende in der Zerbrochene Welt auf einen einsamen Splitter. Dort ist ein Steinbild aus grauen Granit. Das Bild zeigt eine Kröte, welches auf einem großen Ei kauert. Die Skulptur befindet sich auf einen breiten Sockel mit Schriftzeichen. Eine Naht im Futter der Tasche war ein Abbild einer dieser Schriftzeichen.

Durch das Berühren des Zeichens öffnet sich eine Treppe zu einem Raum mit weiteren Schriftzeichen. Ein weiterer Albenstern existiert dort. Ein einziger Weg führt dadurch zu einer weiteren Höhle. Dort spenden einige Barinsteine warmes Licht. Der Boden ist aus dunkler Erde und lebende Wurzelstränge. In der Höhle befindet sich das Kästchen mit Intarsien aus Pferdezähnen.[16]

Durch das Öffnen des Kästchen werden die Wurzeln lebendig. Im Kästchen befanden sich jedoch nur drei graue Steine.

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 Elfenköngin (Heyne 2014), S. 905
  2. 2,0 2,1 2,2 Elfenlied (Heyne 2009), S. 57
  3. 3,0 3,1 Schattenelfen - Die Blutkönigin (Heyne 2021), S. 776
  4. Elfenköngin (Heyne 2014), S. 904
  5. 5,0 5,1 Elfenlied (Heyne 2009), S. 16
  6. Elfenlied (Heyne 2009), S. 75f.
  7. Elfenköngin (Heyne 2014), S. 896f.
  8. 8,0 8,1 Elfenlied (Heyne 2009), S. 87
  9. Elfenköngin (Heyne 2014), S. 904
  10. Elfenlied (Heyne 2009), S. 135
  11. Elfenlied (Heyne 2009), S. 135
  12. Elfenköngin (Heyne 2014), S. 906
  13. Schattenelfen - Die Blutkönigin (Heyne 2021), S. 493
  14. Elfenlied (Heyne 2009), S. 17
  15. Elfenköngin (Heyne 2014), S. 894
  16. Elfenlied (Heyne 2009), S. 146f.
Advertisement