FANDOM


Trollschamanismus ist eine Form der Magie der Albenkinder. Es ist zum Großteil eine Form der Blutmagie gemischt mit traditionellen Vorstellungen der Trolle. Trollschamanen sind ausschließlich weiblich.

Eignung Bearbeiten

Um Trollschamanin zu werden, muss das Trollmädchen vor die Schamanin des Königs gebracht werden. Um überhaupt geprüft werden zu dürfen, müssen die Mädchen "Gesichter" haben. Das bedeutet, dass sie Vorahnungen künftiger Ereignisse haben müssen. Wird dies von einem geachteten Krieger bestätigt, wird sie von der Schamanin überprüft.

Prüfung Bearbeiten

Die Anwärterinnen müsseb vor der Schamanin und dem König bestimmen, unter welchen von drei Bronzehelmen sich ein Stein befindet. Die Wahl muss siebenmal getroffen werden. Wer sich siebenmal irrt, wird mitsamt seiner Sippe verbannt.[1]

Sonstiges Bearbeiten

Es besteht ein sehr starkes Konkurrenzdenken zwischen den Schamaninen. So wollen Schülerinnen ihre Meisterinnen überflügeln. Finden Schamaninen eine Aspirantin, die stärker als sie selbst werden könnte, verschließen sie deren Gabe.[1]

Quellen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Elfenwinter (Heyne 2014), S. 884
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.