FANDOM


Valarielle ist eine Drachenelfe und Zauberweberin mit einer Vorliebe für schwarze Gewänder.[1][2]

Aussehen Bearbeiten

Valarielle ist eine schmale und hochgewachsene Elfe und trug schwarze enganliegende Sachen. Ihr Gesicht ist blass und sie hat langes, rabenschwarzes Haar. Ihre Augen sind von grüner Farbe.[3]

Fähigkeiten Bearbeiten

Valarielle studiert vor allem die dunkleren Spielarten der Magie.[1] Sie kann einen mächtigen Zauber, Atem der Nacht, wirken, der äußerst dichte Finsternis hervorruft in die kein Licht mehr eindringt.

Biographie Bearbeiten

Ausbildung zur DrachenelfeBearbeiten

Valarielle kannte Bidayn aus ihren Tagen beim Schwebenden Meister. Sie war in den ersten Wochen, die Bidayn in der offenen Höhle verbracht hatte, noch eine Schülerin des weißen Drachen.[3] Anschließend meisterte sie die Ausbildung zur Drachenelfe.

Auserwählte BidaynsBearbeiten

Einige Jahre später gehört Valarielle zu den Auserwählten die Bidayn um sich versammelt, um besonders heikle Aufträge des Goldenen zu erfüllen.[1][4] Sie reist nach Uttika und wird von Bidayn empfangen. Neben Asfahal gehören zu den Auserwählten die Drachenelfen Kyra und Lemuel. Bidayn will die Fünf zu einer eingespielten Gruppe formen, die es mit jedem Gegner aufnehmen kann. Ihr Training soll der Ermordung von Unsterblichen dienen, vor allem von Aaron [5], letzten Endes aber auch von Nandalee und ihren Kindern.[6] Dabei soll auch ihr Zauber Atem der Nacht hilfreich sein.[3]

MordauftragBearbeiten

Nach der Schlacht um Wanu besucht der Goldene Uttika und erkundigt sich bei Bidayn über die Einsatzfähigkeit ihrer Drachenelfen. Sie erhalten von ihm den Auftrag entweder den Unsterblichen Aaron oder Volodi in der Goldenen Stadt zu töten, um so die Einsatzfähigkeit ihrer Gruppe von Drachenelfen zu beweisen.[6]

Am Abend des geplanten Mordversuchs versucht Bidayn durch neue Information abzubrechen, als Starkfuß, auf dem Asfahal fliegt, vom veränderten Wolkensammler, dem Himmelsrochen Wind vor regenschwerem Horizont verletzt wird und auf den Innenhof des Statthalterpalastes stürzt.[7]

Bidayn entscheidet, dass sie Asfahal im Kampf Innenhof gegen die Drusnier zu helfen.[8] Mit Hilfe ihres Zaubers Atem der Nacht fliehen sie durch den Versorgungstunnel aus dem Palast.[9] Sie steigen wieder auf die Adler und werden auf ihrem Weg zur Goldene Pforte vom Himmelsrochen attackiert. Durch einen Zeitzauber Bidayns sind sie allerdings schneller und sie entkommen.[10]

Suche nach SekanderBearbeiten

Valarielle bleibt auch weiter im Gefolge Bidayns während des Großen Krieges um Nangog. Im siebten Kriegsjahr sendet der Goldene Valarielle nach Nangog in die Messergras-Steppe, um den Verbleib von Sekander und seiner Kentaurenstreitmacht herauszufinden. Sie findet heraus, dass alle beim Hinterhalt von Mira umkamen. Valarielle kehrt nach Albenmark zurück und berichtet dem Rat der Himmelsschlangen.[11]

Angriff auf die Alte VesteBearbeiten

Nach dem Untergang Nangogs und dem Tod Nachtatems, befiehlt Bidayn den Angriff auf die Alte Veste, um Emerelle und Meliander zu entführen. Valarielle setzt dabei den Atem der Nacht ein, damit sie in dessen Schutz die Verteidiger töten können. Kyra, Lemuel und Bidayn töten rasch die Verteidiger, die durch ein von Lydaine und Farella verbreitetes Schlafgift geschwächt sind.[12]

TodBearbeiten

Valarielle wird in der Dunkelheit ihres Zaubers von einem Schwertstoß Nodons verwundet. Nodon beugt sich dann über sie und schneidet ihre Kehle auf, wodurch Valarielle stirbt.[13]

Quellen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Drachenelfen - Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 813
  2. Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 1094
  3. 3,0 3,1 3,2 Drachenelfen - Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 620f.
  4. Drachenelfen - Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 569
  5. Drachenelfen - Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 620f.
  6. 6,0 6,1 Drachenelfen - Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 788f.
  7. Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 40
  8. Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 49f.
  9. Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 58f.
  10. Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 65f.
  11. Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 788
  12. Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 1061f.
  13. Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 1065
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.